Neues Projekt der Energy Watch Group: 100% Ökostrom für Taiwan

Die Energy Watch Group (EWG) und das renommierte taiwanesische Forschungsinstitut, Industrial Technology Research Institute (ITRI), haben vereinbart, einen detaillierten Plan für den Übergang hin zu einer 100%ig erneuerbaren Stromversorgung bis spätestens 2050 für Taiwan zu entwickeln. Dafür wird die EWG zusammen mit einem internationalen Expert*innenteam unter der Leitung von Prof. Christian Breyer von der LUT University eine umfassende wissenschaftliche Simulation erstellen, um die Transformation hin zu einem 100%-Erneuerbare-Energien-System ökonomisch günstig und mit hoher Technologievielfalt darzustellen. Zusätzlich wird die Simulation durch politische Empfehlungen flankiert und somit direkt an die politischen Gegebenheiten vor Ort angepasst.

Weiterlesen

Die Zukunft ist solar und nicht nuklear In China wurde ein Solarpark errichtet, der verlässlich die Menge Strom eines AKW liefert – jedoch viel billiger und schneller gebaut

Solarenergie ist nicht nur nachhaltig und unerschöpflich, sondern auch die kostengünstigste Art der Energiebereitstellung. Besonders die Photovoltaik hat in den letzten zwei Jahrzehnten riesige technologische Fortschritte gemacht, sodass nun keine andere Form der Energiegewinnung preislich konkurrenzfähig ist, ohne Subventionen. Und dabei ist sie beliebig skalierbar, von einer kleinen PV-Anlage auf dem Dach bis hin zur Größe eines Atomkraftwerkes.

Im September ist im Nordwesten Chinas der bislang größte Solarpark der Welt mit einer Kapazität von 2,2 Gigawatt ans Netz gegangen. Zusätzlich wurde das Kraftwerk mit 202 Megawattstunden Speicherkapazität versehen. Errichtet in nur 11 Monaten belaufen sich die Gesamtkosten des Projekts auf umgerechnet ca. 1,9 Milliarden Euro. Durch seine Lage auf dem nordwestchinesischen Hochplateau wird das Kraftwerk verlässlich Strom liefern, über das ganze Jahr hinweg. Die Solarenergie ist zusammen mit den anderen Erneuerbaren Energien also auch im Gigawatt-Bereich allen anderen Formen der Energiebereitstellung weit überlegen.

Weiterlesen

Der World Energy Outlook 2020 ist ein klarer Pfad in den Untergang der menschlichen Zivilisation

Der heute veröffentlichte World Energy Outlook (WEO) 2020 der Internationalen Energieagentur (IEA) ist weiterhin unvereinbar mit dem 1,5°C-Ziel, obwohl er in Teilbereichen Verbesserungen aufzeigt. In den vergangenen Jahren hatte die IEA die Nutzung der fossilen und atomaren Energieträger immer deutlich überschätzt und im Gegenzug die Ausbaugeschwindigkeit der Erneuerbaren Energien unterschätzt. Damit hat sich die IEA selbst zu einem der Hauptverursacher für die hohen THG-Emissionen und damit die eingetretene Erdüberhitzung gemacht. Nun setzt der diesjährige WEO den Schwerpunkt auf Maßnahmen zur wirtschaftlichen Erholung als Reaktion auf die Corona-Krise, doch bleibt der Bericht – wie gewohnt – weit hinter dem zurück, was klima- und energiepolitisch notwendig wäre.

Weiterlesen
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung

Mehr Infos