Aktuelles der Windkraftwerke

Der Mensch zerstört aus Egoismus die Erde, die Tiere, sich und seine Rasse selbst

Der Juliertrag unserer Windkraftanlagen lag bei 91 % bis 115 % des erwarteten Ertrages. Die genauen Ertragszahlen stehen wie üblich in unseren Monatserträgen.

Fossil und atomar denkende Menschen bekommen es einfach nicht hin, die Giftigkeit ihrer Abfälle einzugestehen. Auch CO2 ist giftiger Abfall. Mit dieser Uneinsichtigkeit wird ein ganzer Planet zerstört. Interessant nicht wahr? Es gibt langsam nichts mehr zu sagen. Die Auswirkungen dieser Uneinsichtigkeit, dieser Ignoranz, weiß man schon seit 1895. Damals postulierte der erste Wissenschaftler die Folgen der Klimaerwärmung. Die Menschen sind auf dem Weg zu ihrer eigenen Beerdigung. Klimawandel ist rein eine Physik- und Chemierechnung. Das hat nichts mehr mit Glauben zu tun. Zu lange hat die Erde die schlimmsten Auswirkungen gepuffert. Eben jahrzehntelanges schädliches Handeln und jetzt kommen die Konsequenzen. Wenn ein Tagebaubagger an einem Tag im Tagebau Garzweiler eine Viertel Million m³ Kohle zur Verbrennung abbaggern kann, hat das weltweite Folgen. Das sind 900.000 Tonnen an CO2, die bei der Verbrennung von Kohle an einem Tag durch einen Bagger entstehen! Da ist aber noch lange nicht das CO2 eingerechnet, das zur Herstellung von zigtausenden von Tonnen Metall für den Bagger mit einberechnet, auch nicht die Transportbänder, auch nicht die Kraftwerke und auch nicht das neu Bauen ganzer Dörfer, die wegen der Kohle abgerissen werden. Da sind die Waldrodungen in Brasilien nichts dagegen. Ich habe viel Mitgefühl mit den Menschen, die so etwas wollen oder auch nur akzeptieren. Glaubst du wirklich, dass das nicht ohne Folgen für diese, alle anderen Wesen und die Erde sein wird?

Dass die Menschen bei der Darstellung der Temperaturerhöhung der Erde durch den Klimawandel in Grafiken immer noch linear denken ist interessant. Dabei geht es doch exponentiell nach oben mit den Temperaturen durch Seiteneffekte wie Methan. Wachstum geht doch über alles, nicht wahr?

Der Feldzug „Erdgas ist gut“ wird weitergeführt von fossil denkenden Menschen. Gebetsmühlenartig erscheint in der Presse Gutes über das Erdgas, ach wie sehr die Deutschen die russische Nordstream 2 Gasleitung und das Frackinggas aus USA brauchen und Negatives über Wasserstoff, hergestellt mit Strom aus Wind- und Photovoltaikanlagen. Gerade die Verwendung von Erdgas soll massiv ausgebaut werden. Die Gefährlichkeit des Erdgases für das Weltklima wird nicht erwähnt. Aber Kühe werden erwähnt, die mehr Methan erzeugen sollen, als die fossile Wirtschaft verbraucht. Seltsam, jeder Biologe weiß, dass es dem Gras egal ist, ob es im Kuhmagen verdaut wird oder in der Natur verrottet und in beiden Fällen eben Methan produziert. Es lässt sich halt einfacher an einer Kuh messen, als in der Natur. In der Natur braucht Gras halt bis zu 5 Jahre bei uns, um zu verrotten. Das ist eine lange Messung im Gegensatz zu einem Tag an einer Kuh! Dies ist nur ein Beispiel von dem Verschweigen von Tatsachen und Darstellung von Sündenböcken, um die eigene schmutzige Weste der fossilen und atomaren Abfallstoffe nicht mehr so schmutzig darzustellen. So hat man das Bewusstsein der Menschen auf etwas Anderes gelenkt. Leute, dieser Bumerang kommt zurück und trifft die ganze Erde mit all seinen darauf lebenden Wesen mit voller Wucht. Wozu hat man die kleine Landwirtschaft kaputt gemacht, wozu werden erneuerbare Energien mit der EEG Umlage besteuert?

Der Zeitpunkt, dass die Menschen die fossilen und atomaren Energien hassen werden, ist nicht mehr fern, weil die Menschen den CO2 Müll und den atomaren Müll am eigenen Leib erfahren: durch Klimawandel und den Sekundärauswirkungen wie Borkenkäfer, Waldsterben, Lebensmittel­preiserhöhungen, gesundheitliche Auswirkungen, Bergstürze, Tornados, Überschwemmungen, Extremregen, Küsten- und Schelfeisabbrüchen durch höhere Wellen, Dürren, Waldbrände, Tundrabrände, Heuschreckenplagen, Insektensterben, Vogelsterben, Tierartensterben, Sauerstoffmangel-Todeszonen der Weltmeere, Überbevölkerung als Folge von ungehemmten Wachstum eben durch fossile und atomare Energien, Ausuferung der Leckagen von Methan bei dessen Förderung, Transport, Verarbeitung und Verbrauch. Noch was gefällig, um es endlich zu begreifen? Ich habe sehr viel Mitgefühl mit Menschen, die immer noch Sprit, Kohle und Atom in ihrem Kopf haben.

Die Menschen täten gut daran, sich auf den Klimawandel mit seinen zig-fachen lebensbedrohlichen Auswirkungen zu konzentrieren. Stattdessen laufen militärische Provokationen, Destabilisierung von Staaten, staatliche Intrigen, Zwietracht, Lügen gegen Einzelfirmen oder Regierungen, nur um sie als Konkurrent über Sanktionen zu treffen, zu schwächen und eigenen Firmen Geschäfte zu ermöglichen, gewollte Stürzung von Regierungen, nur um an ihr Öl ranzukommen, Sanktionen als politisches makabres Werkzeug um ganze Staaten nach dem eigenen Lebensverständnis auszurichten. Wenn in diesem Verständnis die Erde, die Tiere und die Menschen als ausbeutungsfähig angesehen werden ist das ein wesentlicher Schritt der sich selbst gut darstellenden Staaten zu Hass und Gier. Es geht um Ressourcen, Eigentumsrechte und Geldgewinnung durch fossile und atomare Energien. Aufgrund von Ursache und Wirkung werden diese Staaten selbst über kurz oder lang die gleichen Auswirkungen erfahren. Leider, oder muss man sagen: das ist Gerechtigkeit!  Du denkst innere Probleme eines Landes haben nichts mit seinen Handlungen im Ausland zu tun und dass diese jetzt in das eigene Land zurückkommen? Diese Erd-, Menschen- und Tierverachtenden Handlungen tragen mit dem menschenverursachten Klimawandel zur Vernichtung eines ganzen Planeten bei und beschleunigen ihn. Nicht erst im Jahr 2300 oder so, nein jetzt!

Die Menschen zerstören gerade aus Egoismus einen ganzen Planeten. Was ist überhaupt Egoismus? Weißt du es? Bitte jetzt nicht das übliche Geplapper aus Nichtwissen heraus.

  1. Etwas nur für sich, seine Familie oder Gruppe haben zu wollen. Die verstärkte Form ist Gier. Durch Gier anderen Wesen die Lebensgrundlage entziehen.
  2. Etwas nicht für sich, seine Familie oder Gruppe haben zu wollen, Dinge abzulehnen, letztendlich Hass zu entwickeln, die Erde, Dinge, Tiere oder Menschen zu zerstören.
  3. Etwas, was andere haben selbst haben zu wollen, oder es aus Wut zu zerstören, wenn man es nicht bekommt, nur damit es der oder die andere nicht weiter besitzt oder weiter behält. Dies erstreckt sich auf Tiere, die Erde, Dinge, Länder, Ländereien, genauso wie auf Menschen.
  4. Zu denken, man selbst weiß alles besser und damit andere Meinungen, Lebensgemeinschaften, Wesen oder die Erde zu zerstören,
  5. Aus Unwissenheit und Ignoranz heraus all das vorhergehende zu machen.

Zusammenfassend in wenigen Worten:

  1. Haben wollen oder Gier
  2. Nicht haben wollen, Abneigung oder Hass
  3. Eifersucht oder Neid
  4. Stolz
  5. Unwissenheit oder Ignoranz

Jetzt haben wir schon mal einen gemeinsamen Nenner und du kannst dich selber beurteilen, wo du dich in dieser Aufzählung wiederfindest. Das macht dich aus, das ist dein Wesen. Daraus ergibt sich dein Denken, daraus ergeben sich deine Emotionen, daraus ergeben sich deine Handlungen. Daraus ergibt sich das, was auf dich selbst wieder irgendwann zurückkommt, weil es dein Denken ist. Aus Egoismus heraus schadet oder zerstört man die Erde, die Tiere und die Menschen. Wenn du also glaubst, dass es nicht schadet dich in ein Flugzeug zu setzen, alle 7 Minuten, also alle hundert Kilometer 30 Kilogramm CO2 nur durch dich zu produzieren, dann hast du wenig verstanden. Und das machen in 35.000 Passagierflugzeugen, die gleichzeitig nur in Europa in der Luft sind, weitere 200 Passagiere in deinem Flugzeug. Sollen wir dasselbe nun bei den PKW berechnen oder bei deinem Stromverbrauch aus fossilen und atomaren Brennstoffen? Nicht vergessen, die Gesamtenergiebilanz, also von der Erzgewinnung des Aluminiums oder Eisen für das Flugzeug oder den Tagebaubagger oder die Ölplattform oder Pipeline usw.!

Bewusst wurden und werden alle erneuerbaren Energien schlecht gemacht. Das ist die übliche egoistische Vorgehensweise. Durch Lügen, Intrigen, verletzende Worte und dummes Geschwätz kannst du alles niedermachen. Leider ist das aber auch deine zukünftige Welt. Es dauert ein bisschen, aber es kommt mit 100 %-iger Sicherheit zu dir als Ausgangspunkt zurück. Du säst Misstrauen und das Vertrauen verschwindet. Vertrauen ist aber die Basis von Freunden, Familien und von daraus entstehender Freude, Gelassenheit. Egoismus zerstört das Vertrauen, die Erde, die Tiere und die Menschen. Die Welt macht eine wirklich umfassende Veränderung gerade jetzt mit.

Auch die synthetischen Kraftstoffe, die eFuels werden schlecht gemacht. Was für einen Aufwand musste die Erde machen, um aus tierischen Lebewesen Öl zu machen? Millionen Jahre. Das wird in Kauf genommen! eFuels kann man aus dem Strom von Wind- und Solarenergie herstellen. Jeder Umwandlungsprozess braucht Energie. Um aber alte fossile Motoren, also auch Flugzeugturbinen noch weiter betreiben zu können, ist es notwendig alle Ölbohrlöcher zu schließen und den Sprit klimaneutral herzustellen. Bisher weigert sich die Flugindustrie rigoros auch nur ein Deut dazu beizutragen.

Weiter so Jungs, fliegt, was das Zeug hält. Manche begreifen es einfach nicht, was mit der Erde passiert. Zu klein ist das Bewusstsein. Es ist auch interessant, wie bei eFuel-Umwandlungsprozessen die schlechtesten Wirkungsgrade in den allgemeinen Medien verbreitet werden, bei der möglichen Temperaturerhöhung der Erde aber die Beste Variante für die weitere Nutzung der fossilen und atomaren Energien angenommen wird! Nun, die Konsequenzen dieser egoistischen Verzerrungen werden kommen.

Wie kommst du aus der Nummer raus? Schade weder der Erde, den Tieren und anderen Menschen. Höre auf die Erde, die Tiere und andere Menschen auszubeuten. Wandle gelebte Lügen, Intrigen, Zwietracht, verletzende Worte und dummes Geschwätz über Dinge von denen du keine Ahnung hast in das Gegenteil um. Ja es ist zum Beispiel leicht Menschen mit Intrigen zu trennen. Was ist da das Gegenteil? Nun, du bringst Menschen zusammen, ohne eigene Vorteile daraus zu ziehen. Mit erneuerbaren Energien beutest du die Erde nicht mehr aus und schadest mit deinem nicht mehr produzierten CO2 Müll und dem nicht mehr produzierten Atommüll nicht mehr der Erde, den Tieren und anderen Menschen.

Ist jedem klar, dass die Deutschen bei einem Stromverbrauch von rund 600 Milliarden kWh bis 2030 nur 65% ihres Stromverbrauchs CO2-frei und ohne Atommüll herstellen wollen? Der komplette Verkehrssektor mit PKW, LKW, Motorrädern, Baumaschinen, Binnenschiffen und Flugzeugen umgestellt auf Strom oder Wasserstoff verbraucht aber frei von jeglichen %-Minderungszielen weitere 600 Milliarden kWh. Und der Wärmebedarf Privat und Industrie verbraucht auch frei von jeglichen %-Minderungszielen 1.200 Milliarden kWh! Leute, die Deutschen müssten eigentlich komplett in allen Sektoren schon seit 1908 bei 100% CO2 und Atomstromfrei sein!

Längst hätte man bei öffentlichen Ladesäulen bestimmen können, dass jeder Zugang hat, dass der Preis für die geladene kWh den durchschnittlichen Haushaltstarifpreis für Stromkunden für Grünstrom nicht übersteigt und, ganz wichtig, dass aller Strom für Ladesäulen CO2- und Atommüllfrei ist. In diesem Zug könnte man die Leipziger Strombörse erweitern mit dem Produkt Grünstrom: CO2 und Atommüllfrei. Nichts geschieht. Herr Altmaier kümmert sich lieber um fossiles Gas und um Wasserstoffproduktion im Ausland. Blind rasen die Deutschen mit unbegrenzter Geschwindigkeit auf den Autobahnen in ein Chaos. Rund 200 Anbieter und noch mehr Tarife.

Apropos Geschwindigkeitsbeschränkung: weil die deutsche Industrie und Gesetzgebung es nicht hinbekommen haben, den Schadstoffausstoß des Verkehrs zu reduzieren, indem sie auf Elektroautos und grünen Wasserstoff setzen, deswegen kamen doch die Fahrverbote und die Diskussion um Tempolimits auf Autobahnen! Zusatzeffekt bei Elektro und Brennstoffzelle wäre, der Verkehr wäre super leise, keine Motorengeräusche. Was wäre das für eine Wohltat für alle Straßen- und Autobahnanrainer!

Wie zeigt sich der Klimawandel: 

Der Juli im Jahr 2019 hat bereits alle bisherigen geringsten Meereseisrekorde gebrochen. Der Juli 2020 bricht wiederum den Rekord von 2019. Kaum mehr 10 % der Eisfläche des Nordpolarmeeres sind bereits am 09. Juli geschlossen. Im Radius von 600 Kilometer um den Nordpol ist das Eis nur noch zu 75 % da. Der Rest ist offenes Wasser. Das Nord- und Südpolareis und das südliche chilenische Eisfeld hatten bislang die Aufgabe, das Klima zu stabilisieren. Diese Aufgabe tun sie nicht mehr. Der schnellste Gletscher in Grönland macht 2 Meter in der Stunde. In einem „normalen“ Übergang zu einer Heißzeit mit 2 ½° Celsius weltweite Temperaturänderung legten die Gletscher der letzten 8 Eis- und Heißzeiten in den letzten 800.000 Jahren 6 Meter pro Stunde zurück. Dieser jetzt menschengemachte Klimawandel durch immensen Ausstoß von CO2 bringt es aber auf 10° Celsius. Die neue Gletscher­fließ­geschwindigkeit wird sich in den nächsten Jahren einstellen. Klimawandel finden in wenigen Jahrzehnten statt, nicht in tausenden von Jahren. Dann ist es vollzogen. Das hat man in der Analyse der letzten 8 Klimawandel in den letzten 800.000 Jahren herausgefunden. Und es beschleunigt sich mächtig, eben nicht linear, sondern exponentiell!

Allein die Taiga in Russland hat laut CNN in 2019 durch Waldbrände 59 Millionen Tonnen CO2 in die Atmosphäre abgegeben. Spannend. Das sind die Prozesse, die der Mensch initiiert hat und die er nicht mehr unter Kontrolle hat. Adieu zu den linearen Prozessen, willkommen in der Wirklichkeit.

Ab dem 14.07.2020 ist die Nordostpassage frei. Sie führt vom Atlantik durch das Nordpolarbecken nördlich von Russland in den Pazifik. Ab 29. Juli können die Schiffe ohne eine küstennahe Route an Sibirien zu nehmen, sogar ungehindert nördlich von Spitzbergen, Franz-Josefland, Neusibirische Inseln (Новосибирские острова) und Wrangelinsel fahren. Noch nie war die Meereseisausdehnung im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt der Jahre so gering wie dieses Jahr. Aber das freut doch die Kapitäne der Kriegsschiffe, die jetzt ungehindert knapp an Russland vorbeifahren können und Rohstoffe auskundschaften können. Die Gier kennt eben keine Grenzen.

Das Forschungsschiff Polarstern steht kurz davor, vom Meereseis zwischen Grönland und Spitzbergen auf ihrer Drift über das Nordpolarbecken ausgespukt zu werden. Ich schrieb schon darüber, dass sich die „Fram“ 3 Jahre in der Eisumklammerung befand. Nur noch 20-30 Kilometer entfernt ist das offene Wasser am 29.07.2020.

Wer eine feine Nase hat konnte im Juli den Geruch der Waldbrände in Sibirien, Alaska und Kanada in Deutschland wahrnehmen. Voraussetzung dazu ist, dass du in einer naturnahen Gegend wohnst und zivilisationsbedingte Extremgerüche wie Parfüm, Aftershave, Rauchen und andere nicht in deinem Umfeld hast. So verteilt sich nun auch der Geruch des menschengemachten Klimawandels auf der ganzen Erde. Viele Tiere haben bei weitem bessere Geruchsorgane, als der Mensch. Sie können riechen, was der Mensch verursacht. Ein weitgehend naturbelassener Garten schafft dir dein eigenes Paradies. Oder denkst du das Insekten- und Vogelsterben hat nichts mit deinem kurzgeschorenen Rasen oder einem kurzgeschorenen Park zu tun?

Es ist immer interessant wie der Persische Golf mit seiner Fläche von einer viertel Million Quadratkilometer in den letzten Jahren Temperaturen von 35° Celsius erreicht. Am 22. Juli war es wieder soweit. Da bleibt nicht viel Sauerstoff für die Fische.

Es zeigen sich immer mehr sich selbst verstärkende Faktoren beim Klimawandel. Durch das schwindende Meereseis können Wellen bis an die Küsten, bis an die Schelfeise der Antarktis herankommen und diese mit einem wahnwitzigen Tempo abnagen. 60 Australische Villen am Meer, mit Privatstrand erleben das schon jetzt. Sie mussten diese Tage evakuiert werden. Die Wellenhöhe soll sich im Laufe des Klimawandels um 6 Meter erhöhen. Wie ich schon sagte. Die lineare Steigerung der Welttemperatur ist Geschichte. Man muss in exponentielle Klimamodelle gehen. Wieso wird stets die schlimmste Prognose übertroffen? Nichts gelernt? Schön brav weitermachen mit der 1,5° Vorstellung, mit CO2 Produktion und Atommüllproduktion. Ein Boxer nimmt erst dann seine Niederlage wahr, wenn er auf den Brettern liegt. Bei einem ganzen Planeten, hilft dir keiner mehr auf den Hocker.

Erneuerbare Energien, klar kosten die was, aber fossile und atomare Energien kosten uns das Leben!

Unser Haus brennt, es ist keine Zeit mehr. Bis 2024 müssen wir komplett weg sein von den Fossilen. Keine Kohleverwendung mehr, keine Ölverwendung mehr, keine Gasverwendung mehr. Strom, Heizung und Verkehr nur noch über die erneuerbaren Energien oder unser Zuhause ist ein Wüstenplanet! Schon jetzt sinken die weltweiten landwirtschaftlichen Erträge trotz Ausweitung der Landwirtschaftsflächen. CO2 im Übermaß ist Gift für die Pflanzen. Genauso, wie Wasser, Dünger, Hitze oder Sonne im Übermaß Gift für die Pflanzen sind.

Der Mensch sollte die fossilen Energien Öl, Kohle und Gas, inklusive Atomenergie sofort stoppen, jegliche Verwendung. Aus erneuerbarem Strom muss dann zusätzlich über Wasserstoffelektrolyse und Raffinierung mit CO2 aus der Luft wieder Öl, Kohle und Gas hergestellt werden und diese wieder in die alten Lagerstätten verbracht werden. Wenn du einen Fehler gemacht hast, musst du eben wieder alles gut machen, so wie es vorher war und nicht vertuschen zum Beispiel durch Geoengineering! Das macht alles noch viel schlimmer. Mit all seinem Müll, auch CO2 ist Müll, wird der Mensch keinen Spaß mehr auf der Erde haben.

Nur diejenigen Staaten werden zumindest eine Zeit lang eine stressfreie Zeit und Zukunft haben, die genügend erneuerbare Energien haben. Oder wie willst du Strom mit Kohle- oder Atomkraftwerken  im Sommer produzieren, die Kühlwasser brauchen und unsere deutschen Flüsse überhitzen und zu wenig Wasser für ihre Stromproduktion haben?

Der Kohlendioxidgehalt der Luft steigt mehr und mehr und mit ihm die Temperaturen, die Stärke der Stürme, Überflutungen, Dürren, Wetterextreme - wir arbeiten mit unseren Windkraftanlagen dagegen.

Mit unserem Windstrom sorgen wir mit dafür, dass Atomerz, Kohle, Gas und Öl in der Erde bleiben. Jeder Liter Erdöl, jedes Kilo Kohle, jeder Liter Gas und jedes Kilo Atomerz, das wir in der Erde belassen, ist gut und verseucht mit seinen Giften nicht unsere Erde. CO2 ist ein Gift. Nur die erneuerbaren Energien lassen uns sorgenfrei leben und lassen unseren Himmel weiterhin blau und unser Land weiterhin grün erstrahlen.

Die Windkraftwerke Obere Nahe und unsere über 250 Teilhaber der Bürgerwindparks engagieren sich seit über 25 Jahren für eine Welt ohne Atom und fossile Energieträger und den Erhalt der Lebensbedingungen für Menschen. Mit unseren Windkraftanlagen tragen wir zur Sicherheit der Energieversorgung Deutschlands bei.

Mit den Besten Wünschen

Konrad Alles

×

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung

Mehr Infos