48 der ärmsten Staaten machen offensiv Klimaschutz, doch die reichen G7 Staaten versagen

US Präsident Trump ist ein politisches Geschenk für Kanzlerin Merkel und die anderen G7 Staaten, um vom eigenen Klimaschutzversagen abzulenken. In Deutschland steigen wieder die CO2-Emissionen, aber als Sündenbock wird Donald Trump auf dem G7 Treffen in Italien – natürlich völlig zu Recht – abgestempelt. 

Weiterlesen

Wahl in NRW: Klimaschutz wurde abgewählt

Die Grünen müssen Klimaschutz und 100% Erneuerbare Energien zum Wahlkampfschlager bei der Bundestagswahl machen!

Wo soll das nur hinführen? Die CDU, die mit dem Wahlgewinner Armin Laschet den Ausbau der Erneuerbaren Energien massiv dezimiert und insbesondere die Bürgerenergiebewegung gestoppt hat, ist Wahlsieger geworden. Die FDP, die unter anderem mit Hetze gegen Windkraft ihren Wahlkampf unterfütterte, ist wieder stark geworden. Die AFD, die den Klimawandel gänzlich leugnet, einen Ausbaustopp für Erneuerbare Energien und eine neue Laufzeitverlängerung für Atomkraft will, ist in den Landtag eingezogen. Die SPD, die mit Frau Kraft immer die massiv klimaschädliche Kohle unterstützte, hat zwar stark verloren, ist aber dennoch zweite Kraft geblieben.

Die Grünen, die in ihrem Programm die Umstellung auf 100% Erneuerbare Energien bis 2030 und damit die stärkste Klimaschutzagenda von allen Parteien haben, haben klar verloren und sind nur noch knapp im Landtag geblieben, wahrscheinlich ohne erneute Regierungsverantwortung.

Weiterlesen

Für aktiven Klimaschutz muss die Biogasbranche wieder politisch belebt werden

Am 03.05.2017 feierte die Biogasanlage Fuchsstadt ihr 10-jähriges Bestehen. 2007 haben 17 junge engagierte Landwirte den Mut gefasst, eine große Gemeinschaftsbiogaslage zu bauen, die bis heute ökonomisch erfolgreich täglich 8.800 Kubikmeter Biogas produziert. Sie beliefern damit das E.ON Blockheizkraftwerk, welches für den großen Bundeswehrstandort Hammelburg ökologisch sauber Strom und Wärme bereitstellt. Damals konnte der Bezug von klimaschädlichem Erdgas aus Russland für den Bundeswehrstandort Hammelburg ersetzt werden; ganz im Sinne der Analysen der Bundeswehr, die ja in ihrer Studie zu peak oil die Abhängigkeit Deutschlands von russischem Erdgas als hohes friedenspolitisches Risiko  einschätzte.

Weiterlesen

Stromerträge alle Windparks

Stromerträge Dambach

Stromerträge Hoppstädten

Stromerträge Mettweiler 1

Stromerträge Mettweiler 3

Stromerträge Mettweiler 4 & 5

© 2007-2017 - Windkraftwerke Obere Nahe Verwaltungs GmbH
Trauntalstraße 34 - 55767 Brücken - Tel. +49 (0) 67 82 98 14 00 - Fax +49 (0) 67 82 98 14 01 - Email: info(at)windkraftwerke.de
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung

Mehr Infos