Pariser Klimaziele ade?

Klimaschutz? Aus der Traum! 
Eher werden drei bis fünf Grad Erderhitzung in Kauf genommen als 1.5 oder zwei Grad angestrebt.  So die Zwischenbilanz des IPCC-Berichts, welcher der TAZ vorliegt. 

Das 1,5-Grad-Ziel ist für die Inselstaaten, aber auch für die vielen Millionenstädte an den Küsten existentiell. Sie sind vom Untergang bedroht, wenn das Pariser Ziel nicht erreicht wird. Jeder dritte Afrikaner oder halb Bangladesch mit 168 Millionen Menschen werden betroffen sein. Schon das 1,5-Grad-Ziel bedeutet absolute Armut für über 100 Millionen Menschen, so die Studie. Heute sind in Afrika bereits 18 Millionen Klimaflüchtlinge unterwegs.

Die Folgen des Versagens beim Klimaschutz: Mehr starke Stürme, dramatische Eisschmelze an den Polen, verheerendes Artensterben. Wenn schon der bisherige Klima-Musterschüler Deutschland seine Klimaziele nicht mehr ernst nimmt, wie dann die Erdölstaaten oder die Kohle-Exporteure? 

Nach den enttäuschenden Klima-Absprachen der Groko-Sondierer werden auch andere Länder ihre Klimazusagen beim Pariser Abkommen kaum umsetzen. Zwar reden alle ganz anders als der Klimaskeptiker Donald Trump, aber alle handeln genau wie Trump.

Im Jahr 2007 hatte Angela Merkel noch gesagt: "Die Klimafrage und die Energiefrage sind die Überlebensfragen der Menschheit." (ZEIT OLINE: "Der Klimawandel ist eine Schicksalsfrage für die Menschheit" | 15. November 2017)

Doch ein Land, in dem die Politik sogar zu feige ist, eine Geschwindigkeitsbegrenzung für PKW wie in den USA, in Frankreich, der Schweiz oder Österreich einzuführen, wird beim Klimaschutz natürlich schon lange nicht mehr ernst genommen. „Freie Fahrt für freie Bürger“, ist eben wichtiger als Klimaschutz, weniger Verkehrstote und die Zukunft unserer Kinder und Enkel. Die häufigste Unfallursache in Deutschland ist überhöhte Geschwindigkeit.

Sind wir noch zu retten?

Quelle   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.sonnenseite.com

Stromerträge der Windparks

Alle Windparks Windkraftanlage Dambach Windpark Hoppstädten
 
        
Windkraftanlage Mettweiler 1 Windkraftanlage Mettweiler 3 Windkraftanlage Mettweiler 4 & 5



© 2007-2018 - Windkraftwerke Obere Nahe Verwaltungs GmbH
Trauntalstraße 34 - 55767 Brücken - Tel. +49 (0) 67 82 98 14 00 - Fax +49 (0) 67 82 98 14 01 - Email: info(at)windkraftwerke.de

×

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung

Mehr Infos