Bürgerentscheid in München: Raus aus der Kohle

Ein Sieg im Bürgerentscheid gegen die Kohle hätte eine ermutigende Signalwirkung für andere Städte, ähnliche Bürgerentscheide anzustoßen und auch andere Kohlekraftwerke frühzeitig still zu legen. Deshalb ist der Bürgerentscheid nicht nur für das eine Kohlekraftwerk in München bedeutsam, sondern weit über die Landesgrenzen hinaus.  

Wie katastrophal in vielen Teilen der Welt die Klimaverschlechterung schon zuschlägt, können Sie überall aus den Nachrichten mitbekommen. Zum Bespiel im kalifornischen Santa Rosa, wo infolge ungewöhnlicher Trockenheit und Winde aktuell schlimmste Waldbrände wüten und die Häuser und Heimat von zehntausenden Menschen völlig vernichtet wurden.

Liebe MünchnerInnen, schauen Sie nicht ohnmächtig zu, wie andere dafür sorgen, dass auch Ihre Heimat von Katastrophen infolge der Klimaverschlechterung in den kommenden Jahren und Jahrzehnten erfasst wird. Stimmen Sie mit „JA“ für den Klimaschutz und gegen das Kohlekraftwerk. Es gibt den kostengünstigen Ersatz der Kohle ohne irgendwelche Einbußen unseres Wohlstandes. Im Gegenteil, unser Wohlstand kann in der Zukunft nur erhalten werden, wenn echter wirksamer Klimaschutz kommt - und der kommt nur ohne Kohle. 

Am 5. November wird daher in München über die vorzeitige Abschaltung des Blocks 2 des Heizkraftwerks Nord in einem Bürgerentscheid abgestimmt. Dieser mit Kohle betriebene Block, emittiert jährlich etwa 7,6 Mio. t CO2 und trägt damit erheblich zur weltweiten Klimaverschlechterung bei. Nach den Plänen der Stadtwerke München soll diese Dreckschleuder, die auch erheblich zur hohen Luftverschmutzung in München beiträgt, noch bis zum Jahre 2035 betrieben werden. Die Initiatoren des Bürgerentscheides wollen das vorzeitige Abschalten des Kohlekraftwerkes, spätestens im Jahre 2022.

Das Kraftwerk wird selbst nach Angaben der Bundesnetzagentur nicht für die Stromversorgungsicherheit benötigt und die Fernwärme könnte in einem Pilotprojekt mit grünem Gas bereitgestellt werden. Auch andere Optionen wie die reichlich vorhandene Geothermie stehen prinzipiell zur Verfügung.

Quelle: www.hans-josef-fell.de 

Stromerträge der Windparks

Alle Windparks Windkraftanlage Dambach Windpark Hoppstädten
 
        
Windkraftanlage Mettweiler 1 Windkraftanlage Mettweiler 3 Windkraftanlage Mettweiler 4 & 5



© 2007-2017 - Windkraftwerke Obere Nahe Verwaltungs GmbH
Trauntalstraße 34 - 55767 Brücken - Tel. +49 (0) 67 82 98 14 00 - Fax +49 (0) 67 82 98 14 01 - Email: info(at)windkraftwerke.de
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung

Mehr Infos