Offshore-Windenergie schützt Meeresfauna und -flora

Der NABU und andere vermeintliche Artenschützer müssen endlich begreifen, dass Offshore-Windparks gleichzeitig Meeresartenschutzgebiete sein können und daher ausgebaut, statt mit Klagen verhindert werden sollten. Vorrausetzung ist aber, dass die Windparks weiterhin für die Fischerei tabu sind, damit sich dort die Meeresfauna und -flora gut entfalten kann. Ein höherer Fischreichtum lässt bekanntlich wegen höherem Nahrungsangebot auch die Vogelwelt aufleben.

Zudem trägt auch die Offshore-Windenergie erheblich zum Klimaschutz bei. Klimaschutz ist für den Erhalt der Meeresnatur existenziell, wie aus den vielen Berichten des Absterbens der Meereskorallen wegen der Temperaturerhöhung der Meere allzu bekannt ist. Offshore-Windenergie schützt also die Meeresökologie gleich doppelt: Lokaler Artenschutz durch Meereszonen, die von Schleppnetzfischerei befreit sind, und durch die CO2-freie Stromerzeugung.

Auch die Behauptungen von NABU und Co., dass Windkraftanlagen an Land auch ganze Vogelarten im Bestand gefährden würden, ist wissenschaftlich längst widerlegt. Es wird Zeit, dass Artenschützer endlich umdenken: Windkraftanlagen schützen Arten und gefährden sie nicht. Schutz vor dem Klimawandle als größte globale Artenzerstörung gibt es genauso wie lokalen Artenschutz mit der Windkraft – an Land und im Meer.

Studie: Windkraft stellt keine Bedrohung für den Bestand des Mäusebussards dar

Quelle: Hans-Josef Fell / www.hans-josef-fell.de 

Stromerträge alle Windparks

Stromerträge Dambach

Stromerträge Hoppstädten

Stromerträge Mettweiler 1

Stromerträge Mettweiler 3

Stromerträge Mettweiler 4 & 5

© 2007-2017 - Windkraftwerke Obere Nahe Verwaltungs GmbH
Trauntalstraße 34 - 55767 Brücken - Tel. +49 (0) 67 82 98 14 00 - Fax +49 (0) 67 82 98 14 01 - Email: info(at)windkraftwerke.de
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung

Mehr Infos